Berlin - Mehrere Dutzend Beschäftigte des Lieferdienstes Gorillas und Unterstützer protestierten am Sonnabend in Kreuzberg und Neukölln. Aufgerufen hatte das „Gorillas Workers Collective“ (GWC), das Kollektiv, unter dem sich die Kuriere und Warenhausmitarbeitende seit einigen Monaten organisieren. Startpunkt der Aktion war das Warenhaus am Kaiserkorso, nahe dem Platz der Luftbrücke.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.