Etwa alle 14 Stunden wird in Berlin ein Start-up gegründet. So genannte Company Builder helfen dabei.
Etwa alle 14 Stunden wird in Berlin ein Start-up gegründet. So genannte Company Builder helfen dabei.
Foto: imago images / Panthermedia

Berlin - Etwa alle 14 Stunden wird in Berlin ein Start-up gegründet. Die Hauptstadt ist damit Spitzenreiter in Deutschland. Gleichzeitig ist hier aber auch die Anzahl der Geschäftsaufgaben am höchsten – wo viel gegründet wird, kann auch viel scheitern. Allein auf Start-ups im Finanzdienstleistungsbereich bezogen, mussten zwischen 2011 und Mitte 2019 nach einer Studie der Beratungsgesellschaft PwC 74 Berliner Start-ups ihr gerade erst gegründetes Unternehmen wieder einstellen. Insgesamt spricht man im Start-up-Bereich von einer Quote von 1 zu 10. Heißt: Von zehn Gründungen ist am Ende nur eine nachhaltig erfolgreich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.