Berlin - Die niedergelassenen Kassenärzte wollen bei den anstehenden Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen für 2015 ein Plus von mindestens zehn Prozent durchsetzen. „Wir müssen beim Einkommen wieder auf Augenhöhe mit unseren Klinikkollegen kommen“, sagte der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.