Berlin - Viel Ergiebiges hatten die Gorillas-Angestellten vom Besuch von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil nicht erwartet, als sie den SPD-Politiker Dienstagnachmittag am Lausitzer Platz in Kreuzberg treffen. Der Minister steht vor einem Basketballkäfig, den ein Transparent mit der ironischen Aufschrift „Norillas“ ziert. Er ist umringt von Kameras, Mikrofonen und Schreibblöcken. Nur wenige Beschäftigte können sich zu ihm vorarbeiten. Zuvor hatte er sich in geschlossener Runde mit zwei Vertretenden der Geschäftsführung unterhalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.