Frankfurt - Die Autobauer tricksen immer dreister, wenn es um den Spritverbrauch ihrer Fahrzeuge geht. Inzwischen liegen die realen Werte um 42 Prozent über den offiziellen Angaben, die im Labor ermittelt werden. Besonders negativ fällt Daimler auf. Wir erläutern, was das für Autofahrer und die Umwelt bedeutet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.