In Grünheide/Mark will Tesla seine neue Giga-Factory bauen.
In Grünheide/Mark will Tesla seine neue Giga-Factory bauen.
Foto: Imago Images

Potsdam - Nach der Vereinbarung über den Grundstücksverkauf für die geplante Fabrik mit dem US-Elektroautohersteller Tesla noch vor Weihnachten stehen weitere wichtige Schritte an: Im Januar soll der Kaufvertrag im Haushaltsausschuss des Brandenburger Landtags beraten werden. Das teilte der Sprecher der Staatskanzlei, Florian Engels, am Samstag auf Anfrage mit. Zunächst müsse aber der Tesla-Vorstand dem Vertragsentwurf zustimmen. „Danach sind wir dann wieder am Zug“, ergänzte der Sprecher des Finanzministeriums, Ingo Decker. Erst dann könne das Finanzministerium dem Haushaltsausschuss eine entsprechende Vorlage zuleiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.