Im Fall einer Insolvenz können Arbeitnehmer Insolvenzausfallgeld beantragen.
Im Fall einer Insolvenz können Arbeitnehmer Insolvenzausfallgeld beantragen.
Foto: dpa/Arne Dedert

Berlin - Viele deutsche Unternehmen sehen ihre Existenz durch die Corona-Krise bedroht. Das geht aus einer Umfrage des Ifo-Instituts in München hervor. 29,2 Prozent der befragten Firmen gaben an, drei Monate oder kürzer überleben zu können, wenn die pandemiebedingten Einschränkungen noch für längere Zeit bleiben würden. Wirtschaftsexperten erwarten eine Pleitewelle nie dagewesenen Ausmaßes. Doch was bedeutet das für Arbeitnehmer?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.