Es sind große Worte. „Mehr Fortschritt wagen“ steht über dem Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Die drei Parteien versprechen, ein „Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ zu bilden. Das Land soll moderner, ökologischer und wirtschaftlich noch erfolgreicher werden. Die Ampel kündigt Milliardeninvestitionen in die öko-digitalen Transformationen, einen Mindestlohn von zwölf Euro und den Einstieg in die kapitalgedeckte Rente an. „Der Koalitionsvertrag ist eine gute Grundlage, um das Land ein Stück zukunftsfähiger zu machen“, sagt Sebastian Dullien, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.