Foto, Stempel, Unterschrift: Jens Wloka erlaubt den Makarovs den Aufenthalt.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin-Charlottenburg - Hinter der Glastür sind es fünfzehn Schritte bis in die Mitte der Halle. Der Weg durch die Weite führt über dunklen Steinboden. Das Ludwig-Ehrhard-Haus an der Fasanenstraße in der City West ist ein Meisterstück aus Stein, Stahl und Glas des britischen Architekten Nicholas Grimshaw. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.