Berlin - Die Frau, von der es heißt, sie sei Googles schlimmster Albtraum, steht gut gelaunt am Rednerpult im Senatssaal der Humboldt-Universität, vor ihr sitzen eine Handvoll Professoren, ein paar Dutzend Studenten. Margrethe Vestager, Vize-Präsidentin der Europäischen Kommission, außerdem EU-Kommissarin für Wettbewerb und für Digitales, ist an diesem Tag eingeladen, über Europa zu sprechen. Sie ist bereits am Ende ihrer Rede angelangt, als sie einen dieser Sätze sagt, die ahnen lassen, warum sie als eine der mächtigsten Frauen Europas gilt, als Peinigerin der großen Technologie-Konzerne, als „Drachentöterin“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.