Berlin - Als die Läden nach der ersten Corona-Schließzeit im Frühjahr wieder eröffneten, folgte diese Horrormeldung: „Es werden nur Bedarfskäufe getätigt, mehr nicht“, klagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland. Nur Bedarfskäufe! Die Leute kaufen nur, was sie brauchen! Irre. Wenn es etwas gibt, das die gegenwärtige Gesellschaftsordnung stürzen kann, dann ist es Konsumverweigerung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.