Griechenland stöhnt unter einer Schuldenlast in Höhe von fast 180 Prozent seiner Wirtschaftsleistung. Weder Zinsen noch Rückzahlung kann es aus eigener Kraft leisten. Aber auch viele andere Länder sind hoch verschuldet. Nun kursiert eine neue Idee, wie das Problem zu lösen ist, ohne große Kosten für die Steuerzahler: Die Zentralbanken kaufen die Schulden einfach auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.