Die Krankenkassen sehen es als innovatives, kostensparendes System, die Kritiker als große Gefahr für psychisch Schwerkranke: Eigentlich war geplant, dass alle psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken ab dem kommenden Jahr die Behandlung mit den Kassen über Pauschalen abrechnen. Doch nicht nur Ärzte befürchten, dass Menschen mit schweren Depressionen, Schizophrenie oder Suchtproblemen zu früh entlassen werden könnten. Auf Druck der SPD hat die Koalition nun überraschend den Systemwechsel in Frage gestellt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.