Leag: Beschäftigte bekommen eine Inflationsausgleichsprämie

Der Energiekonzern Leag will seinen Beschäftigten eine steuerfreie Inflationsausgleichsprämie von 1500 Euro zahlen. Das teilte das Unternehmen am Montag in C...

Cottbus-Der Energiekonzern Leag will seinen Beschäftigten eine steuerfreie Inflationsausgleichsprämie von 1500 Euro zahlen. Das teilte das Unternehmen am Montag in Cottbus mit. Auszubildende sollen 500 Euro erhalten. Das Geld soll den Angaben zufolge im Dezember ausgezahlt werden und helfen, die aktuellen Preissteigerungen abzufedern.

Gleichzeitig wolle der Konzern damit den Einsatz der Beschäftigten in der Energiekrise würdigen. Die Mitarbeiter hätten in den zurückliegenden Monaten herausragendes Engagement gezeigt, so der Leag-Vorstandsvorsitzende Thorsten Kramer. Für 2023 sei mit Blick auf die anhaltenden Belastungen eine weitere steuerfreie Ausgleichsprämie angedacht.

Das Energieunternehmen ist auf der Suche nach Fachkräften. Bis November habe es bereits mehr als 800 Neueinstellungen gegeben. Weitere sind nach Angaben der Leag geplant. Jugendliche mit Interesse an einem Ausbildungsplatz haben Gelegenheit, bei der Ausbildungsmesse iBob am Samstag (19. November) in der Cottbuser Stadthalle Kontakt mit dem Stromerzeuger aufzunehmen.