Für Lebensmittel werden Verbraucher in diesem Jahr wohl erneut deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen müssen. „Wir erwarten auch in 2013 eine spürbare Verteuerung von Lebensmitteln“, sagte der Volkswirt des Einzelhandelsverbandes HDE, Olaf Roik, am Donnerstag dieser Zeitung. Allerdings werde der Preisanstieg in diesem Jahr vermutlich niedriger ausfallen als im vergangenen Jahr. 2012 waren die Lebensmittelpreise um 3,2 Prozent gestiegen. Auch die Ernährungsindustrie und die Landwirte erwarten höhere Preise.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.