Den Gesundheitsämtern fällt es immer schwerer, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen. Wie Amtsärzte und Gewerkschaften berichten, könnten manche Aufgaben gar nicht mehr oder nicht rechtzeitig erledigt werden. So seien mancherorts zum Beispiel die Masern wieder auf dem Vormarsch, weil die Gesundheitsämter die Impfung von Kindern aus sozial schwachen Familien nicht mehr sicherstellen könnten. Das Problem seien fehlende Ärzte in den Gesundheitsämtern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.