Berlin - Für Gorillas lief es genau ein Jahr lang großartig. Mit dem Push von Corona und dem Slogan „Faster than you“ versorgte das Berliner Start-up den besser gestellten Großstädter in seiner City-Wohnung zuverlässig mit den dringend benötigten Zutaten für eine Sauce Bolognese, Klopapier oder Futter für die Katze. Keine Viertelstunde nach der Bestellung stand der Bote auf der Schwelle. Doch als Anfang Juni jene Kuriere mit einer schon verkümmert geglaubten Arbeitersolidarität gegen die Entlassung eines Kollegen protestierten, erfuhr die Öffentlichkeit auch von der Welt hinter dem Hype um die Lonesome Rider mit ihren schwarzen Rucksäcken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.