Viele werden es bereits im Osterurlaub gemerkt haben: Die Mietwagenpreise sind erneut stark gestiegen, hinzu kommt, dass das Angebot bei vielen Verleihern eingeschränkt ist. Auf Mallorca waren in einigen Teilen der Insel kurz vor den Feiertagen selbst die teuren Modelle komplett ausgebucht. Eine Entspannung sei nicht in Sicht, heißt es von Marktbeobachtern. „Wir gehen davon aus, dass die Anzahl verfügbarer Autos frühestens Anfang 2024 wieder das Vorkrisenniveau erreichen wird“, sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. In den Pfingst- und Sommerferien müssen Urlauber gar mit erneut steigenden Preisen rechnen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.