Die 422 deutsche Sparkassen zeigen dem Rest der Branche, wie das Geldverdienen geht: Mit gerade mal der Hälfte der Bilanzsumme der Deutschen Bank haben die Institute mit dem roten Schriftzug 2012 vor Steuern 4,4 Milliarden Euro verdient. Zum Vergleich: Die Deutsche Bank brachte es auf gerade mal 1,4 Milliarden Euro. Die Sparkassen verbuchten zum Jahresende eine Bilanzsumme von 1,1 Billionen Euro.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.