Berlin - Beschäftigte wollen mehr Demokratie am Arbeitsplatz. Sie würden gern ihre Chefs per Wahl bestimmen, wünschen sich flachere Hierarchien, mehr Entscheidungsbefugnisse und Mitsprache bei Arbeitszeiten und Entgelten. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Technischen Universität und des Instituts für Sozialforschung München in einer Studie, die in der vergangenen Woche auf einer internationalen Konferenz zum Thema „Das demokratische Unternehmen – Aufbruch in eine neue Humanisierung der Arbeitswelt“ vorgestellt wurde. Die Wissenschaftler hatten ein Zweidrittel-Votum für mehr Mitbestimmung im Betrieb ermittelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.