Autokauf ohne Autohaus: Beschleunigt die Corona-Krise auch den Neuwagen-Handel im Internet? 
Autokauf ohne Autohaus: Beschleunigt die Corona-Krise auch den Neuwagen-Handel im Internet? 
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Berlin -  Die Digitalisierung ist eines der ganz großen Themen in der Autowelt. Doch so eng und umfassend sich moderne Fahrzeuge auch mit der Umwelt, mit dem Smartphone oder mit anderen Autos vernetzen: Die sogenannte Connectivity hört beim Handel wieder auf. Denn der Weg zum Neuwagen führt in Deutschland noch fast immer ins Autohaus. Während der Online-Handel in allen Branchen boomt, findet der Autokauf zumeist noch analog statt, sagt Hans-Georg Marmit von der Sachverständigen-Organisation KÜS.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.