Berlin/Frankfurt a. M. - Joachim Nagel rückt an die Spitze der Bundesbank auf. Finanzminister Christian Lindner (FDP) teilte am Montag mit, dass er – gemeinsam mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) – den 55-jährigen Volkswirt als neuen Präsidenten der Zentralbank vorschlagen werde. Es ist zugleich die erste richtungsweisende finanzpolitische Entscheidung der Ampel in Berlin: Nagel gilt wie sein Vorgänger Jens Weidmann als Anhänger einer stabilitätsorientierten Geldpolitik. Finanzminister Lindner sprach von einer erfahrenen Persönlichkeit, „die die Kontinuität der Bundesbank sichert“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.