Ein Arbeiter baut in einem Werk ein Getriebe zusammen.  
Foto: Felix Kästle/dpa

Berlin - Die in den vergangenen Jahren wohl am Häufigsten getroffene Aussage über Konjunktur und Arbeitsmarkt lautet: die Entwicklung am Arbeitsmarkt zeigt sich gegenüber der Konjunktur „robust“. Und doch steigen und fallen die Zuwachsraten aller gängigen Kennzahlen für den Arbeitsmarkt mit der Zuwachsrate des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP), die den Verlauf der Konjunktur anzeigt. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.