Der Poker um die Ostseepipeline Nord Stream 2 geht weiter. Die Arbeiten in den dänischen Gewässern laufen auf Hochtouren, schon bald soll mit dem Verlegen der verbleibenden wenigen Kilometer in den deutschen Gewässern begonnen werden. Nord Stream 2 möchte die Arbeit ohne weitere Verzögerungen abschließen, muss jedoch an zwei Fronten kämpfen: an der Umweltfront und gegen die US-Sanktionen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.