Die Lufthansa streicht wegen des Coronavirus 23.000 Flüge bis zum 24. April. 
Foto: AFP

Berlin - Whatever it takes. Es war vor allem dieser Halbsatz, den Deutschlands führende Ökonomen im Angesicht der Corona-Krise als Motto für die nötige Handlungsweise verstanden wissen wollen. Wirtschaftsforscher und -wissenschaftler, unter ihnen Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Kiel, und der ehemalige Wirtschaftsweise Peter Bofinger, hatten am Mittwoch zur Pressekonferenz geladen, um ihre Empfehlungen für einen Umgang mit den wirtschaftlichen Folgen der Virus-Pandemie vorzustellen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.