General Chalifa Haftar.
General Chalifa Haftar.
Foto: dpa/Thanassis Stavrakis

Tripolis - Im Libyen-Krieg spielen die reichen Öl- und Gasvorkommen des nordafrikanischen Staats eine Schlüsselrolle. Wer diese kontrolliert, verfügt in dem Konflikt zwischen der international anerkannten Regierung in Tripolis und dem abtrünnigen General Chalifa Haftar über einen entscheidenden Vorteil. Vor Beginn der internationalen Konferenz zur Zukunft Libyens in Berlin kontrollierten die Truppen Haftars weite Teile der großen Ölfelder im Osten des Bürgerkriegslands. Ein Überblick über die wertvollste Ressource Libyens.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.