Kiew - Wer ist Sergej Kurtschenko?“, fragte die ukrainische Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Forbes in ihrer Ausgabe vom Dezember letzten Jahres. Ein gutes halbes Jahr später gehört Sergej Kurtschenko die Kiewer Lizenzausgabe von Forbes – und obendrein die ganze Verlagsgruppe Ukrainian Media Holding (UMH), in der das Nachrichtenmagazin erscheint. Rund 400 Millionen Dollar soll er angeblich gezahlt haben, weit über Marktpreis. Kurtschenko selbst spricht von 170 Millionen Kaufpreis.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.