Köln - Das Wirtschaftsmagazin „ Forbes“ hat P. Diddy zum wohlhabendsten Hip-Hopper 2017 gekürt. Das Vermögen des Rappers, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, liegt dem Magazin zufolge bei umgerechnet 781,5 Millionen Euro (820 Millionen Dollar). Combs war während seiner Karriere als Musiker unter verschiedenen Künstlernamen bekannt, darunter Puff Daddy, P. Diddy oder auch nur Diddy.

Combs Einnahmen resultieren vor allen Dingen aus dem Verkauf eines eigenen Wodkas, seinem privaten Musiksender „Revolt TV“ sowie der „Bad Boy Family Reunion“-Tour im vergangenen Jahr.

Damit verdrängt der Unternehmer einen anderen Hip-Hop-Kollegen auf Platz zwei: Jay Z, der „Forbes“ zufolge aktuell ein Vermögen von rund 810 Millionen Dollar besitzt. Jay Z verdient sein Geld neben seinem Streamingdienst Tidal mit Werbung für die Champagnermarke „Armand de Brignac“ und dem Unternehmen „Roc Nation“.

Die weiteren Plätze

Dr. Dre schafft es seit 2014 erstmals wieder unter die Top fünf der vermögendsten Hip-Hopper und landet auf Platz drei. Der Rapper und Produzent steigerte sein Vermögen vor allen Dingen im Jahr 2014 durch den Verkauf seiner Kopfhörer-Serie „Beats“ an den Elektronikhersteller Apple. Laut „Forbes“ hat er momentan rund 740 Millionen Dollar (680,37 Millionen Euro) auf seinem Konto.

Platz vier belegt Birdman (110 Millionen Dollar), gefolgt von Drake (90 Millionen Dollar).