Weniger als ein Jahr vor der Bundestagswahl stellt der Sachverständigenrat der schwarz-roten Koalition ein schlechtes Abschlusszeugnis aus und hält ihr mangelnden Reformeifer vor. Doch das  mochte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht unwidersprochen hinnehmen, als sie am Mittwoch das Gutachten von den fünf Ökonomen überreicht bekam. „Ich glaube, die Bundesregierung fühlt und denkt so, dass sie permanente Reformen macht“, sagte die Kanzlerin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.