Rente mit 69: Ökonomen werben dafür, die Deutschen länger arbeiten zu lassen

Demografie und Corona belasten das Wachstum. Damit nimmt der Druck auf die Rente weiter zu. Experten fordern bereits ein höheres Renteneintrittsalter.

Die deutsche Gesellschaft altert. Bis zum Jahr 2030 steigt der Anteil der Rentner deutlich an, während die Erwerbsbevölkerung schrumpft. Experten sprechen sich daher für eine längere Lebensarbeitszeit aus.<br>
Die deutsche Gesellschaft altert. Bis zum Jahr 2030 steigt der Anteil der Rentner deutlich an, während die Erwerbsbevölkerung schrumpft. Experten sprechen sich daher für eine längere Lebensarbeitszeit aus.
Imago

Berlin-Die Warnung war eindeutig. Als die großen Wirtschaftsforschungsinstitute im April ihre Gemeinschaftsdiagnose vorgelegt haben, stellten die Ökonomen nicht nur die Wachstumsaussichten der deutschen Volkswirtschaft in diesem Jahr vor. Sie machten auch auf drohendes Unheil aufmerksam. Der demografische Wandel und die wirtschaftlichen Folgen von Corona setzen die Rente zunehmend unter Druck. Der unpopuläre Vorschlag der Experten: Die Deutschen sollen länger arbeiten – bis 69.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat