Die Berliner Unternehmen begrüßen ausdrücklich Überlegungen in der neuen rot-rot-grünen Koalition, den öffentlichen Dienst in der Stadt leistungsfähiger zu machen und die Digitalisierung voranzubringen. Gleichzeitig sind aus ihrer Sicht etliche Überlegungen für den Koalitionsvertrag geeignet, den Wirtschaftsaufschwung zu beeinträchtigen, was Arbeitsplätze kosten könnte. Andere Vorhaben würden nicht weit genug gehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.