A4 bei Bautzen: Lkw stauen sich bis zu einer Länge von 70 Kilometern. DPA
A4 bei Bautzen: Lkw stauen sich bis zu einer Länge von 70 Kilometern. DPA
Foto: AFP

Warschau - Bei Bautzen war erst einmal Schluss. Wer am Donnerstagmorgen über die Autobahn 4 und den Grenzübergang Ludwigsdorf Richtung Wroclaw (Breslau) nach Polen ausreisen wollte, stand fast 60 Kilometer im Stau. „Menschliche Bedürfnisse werden hier im Straßengraben erledigt“, twitterten leidgeprüfte Autofahrer. Dabei hatte der polnische Grenzschutz am Mittwoch mehrere zusätzliche Übergänge für den Verkehr freigegeben. Doch die Einreisekontrollen wegen der Coronavirus-Epidemie nahmen zu viel Zeit in Anspruch. Dazu gehören eine Fiebermessung und die Abgabe eines Kontaktdatenformulars.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.