Viele Menschen träumen davon, Millionär zu werden. Doch im Wirtschaftsleben ist eine Million ein Klacks. In die Rettung der Banken sind hunderte von Milliarden geflossen. Und Staatsschulden erreichen inzwischen Billionen-Höhe. Neue Maßstäbe setzt nun Japan: Dort hat die Staatsschuld die Marke von einer Billiarde gerissen. Ende Juni betrug sie 1.086.000.000.000.000. Allerdings nur in Yen. In Euro entspricht dies etwas über acht Billionen oder 8000 Milliarden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.