Die Aufregung ist groß: Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat Europa wegen der Schuldenkrise auf die Rote Liste gesetzt. Wenige Tage vor dem EU-Gipfel droht sie Deutschland und praktisch allen anderen Euro-Staaten mit der Herabstufung ihrer Kreditwürdigkeit. In einem beispiellosen Schritt versah S&P diese Länder mit einem negativen Ausblick. Die FR beantwortet die wichtigsten Fragen dazu:

Warum hat S&P das getan?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.