„Ffffffffffff“ oder „Wwwwwwwwwwwww“ statt „Rrrrroooorrrrrr“ - so hört es sich im Berliner Straßenverkehr immer öfter an. Elektro-Roller zum Mieten surren durch die Hauptstadt. Nach dem Carsharing, wie das Geschäftsmodell für Autos neudeutsch heißt, boomt jetzt auch das Roller- oder Scooter-Sharing - und nicht nur in Berlin.

Die Kombination aus Elektrofahrzeug und Internet macht das Vermieten der kleinen Motorroller auch in anderen Großstädten für Betreiber und Kunden attraktiv. Verschiedene Firmen liefern sich Konkurrenzkämpfe. Angesichts der Verkehrsprobleme in den Innenstädten vieler Metropolen geht es um internationale Zukunftsmärkte und rechtzeitige Positionierungen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.