Wie kann man Ungleichheit verstehen, als Teil einer natürlichen Ordnung unserer Welt?
Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Ich stehe nicht für eine Idee der Utopie der völligen Gleichheit. Jedoch hat sich der Grad der Ungleichheit in unserer Zeit dramatisch verändert. Die politischen Ziele sollten nicht solche sein, sie auf Null zu reduzieren, aber sie sollten grundsätzlich den Versuch unternehmen, die Ungleichheit zu mildern. Die Zunahme der Ungleichheit ist besorgniserregend – auch in Deutschland. Sie berührt elementare Fragen der Gerechtigkeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.