Noch vor ein paar Monaten beklagten sich die deutschen Waffenfirmen, dass Banken kaum noch Geschäfte mit ihnen machen wollten. Der Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV) forderte die EU-Kommission auf, die Rüstungsgüter künftig als sozial nachhaltig einzustufen. Der russische Einmarsch in die Ukraine spielte den Waffenherstellern in die Hände. Die ehemaligen Börsen-Außenseiter sind gleich zum Gewinner des Krieges geworden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.