Im Konflikt mit Gewerkschaften und Kohle-Lobby um einen zusätzlichen Klimaschutz-Beitrag der Kraftwerksbetreiber erhält Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) jetzt direkte Unterstützung aus den deutschen Braunkohlerevieren. Rund 50 Kommunalpolitiker, Landtagsabgeordnete, Pfarrer und Vertreter lokaler Bürgerinitiativen fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Brief auf, sich hinter Gabriel zu stellen und gemeinsam mit ihm für eine spürbare Drosselung der Braunkohleverstromung zu kämpfen. Das Schreiben liegt der Berliner Zeitung vor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.