Eine Passagiermaschine der Lufthansa landet. (Symbolbild)
Eine Passagiermaschine der Lufthansa landet. (Symbolbild)
Foto: dpa/picture alliance

Frankfurt/Main - Auf die verheerenden Folgen der Corona-Krise will die Lufthansa mit einem Sparpaket reagieren. Da die Pandemie die Geschäfte mit Ausnahme der Fracht fast zum Erliegen gebracht hat, meldet die größte deutsche Airline zu viele Stellen an Bord. Sie sprach von einem rechnerischen Überhang von 22.000 Vollzeitstellen, davon die Hälfte in Deutschland. Verhandlungen über einen Job-Abbau mit den Gewerkschaften sollten bis diesen Montag Ergebnisse bringen, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.