Björn Bollensdorf balanciert die fußballgroße, mit grünem Schaumstoff gepolsterte Kugelkamera in einer Hand. Wirft man sie empor, soll sie aus der Luft ein 360-Grad-Panorama aufnehmen. Doch Bollendorf will mehr: Sein Ziel ist es, dass die Wurfkamera bald in eine tennisballgroße Kugel passt. Kleiner und handlicher soll sie werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.