Wenn sich jemand absichtlich etwas leistet, für das er lange warten muss, bis er es in den Händen halten kann und dafür auch noch mehr Geld ausgibt als gewöhnlich, muss es sich um etwas Besonderes handeln. Genau das ist das Konzept von Urban Change Lab. Das Berliner Unternehmen vermittelt Handwerkskunstarbeiten an Handwerker in Afrika, die Produkte maßgeschneidert für Kunden vorwiegend aus Deutschland fertigen. Das kann schon mal länger dauern, dafür sind es alles Einzelstücke. Individualität, Entschleunigung und Nachhaltigkeit als neuer Luxus sozusagen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.