Seit den 1920er Jahren prägte die Silhouette der großen Siemenswerke und des Siemens Verwaltungsgebäudes das Berliner Stadtbild.
Foto: Jürgen Heinrich/ imago images 

Berlin -  Jonas Baum und die Leute von „Matchbase“ waren gleich am Anfang dabei. Vor gut einem Jahr begann die Kooperation zwischen Siemens und ambitionierten Start-ups in einer der historischen Industriehallen; A32 wurde das Projekt genannt, weil die Lagerhalle des Dynamowerks schon A32 hieß. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.