Berlin - Dieser Winter wird teuer. Experten haben steigende Heizkosten von bis zu 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr beim Heizen mit Heizöl und 13 Prozent beim Heizen mit Erdgas berechnet. Der Grund für die erhöhten Kosten liegt in dem kühleren Wetter, den höheren Energiepreisen, aber auch dem steigenden CO2-Preis. Letzterer soll die Verbraucher motivieren, von fossilen auf umweltschützende Energieformen umzusteigen. Wir zeigen, wo es Sparpotenzial gibt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.