Berlin - Die Sommerferien stehen vor der Tür, eine Auslandsreise ist dank der entspannteren Pandemielage möglich. Wer Deutschland verlässt, sollte aber eine Reiseversicherung im Gepäck haben, die eine Behandlung im Fall einer Corona-Infektion einschließt. Gesetzlich Versicherte bekommen bei Reisen innerhalb der EU im Krankheitsfall die gleichen Leistungen wie die Einwohner des Reiselandes. Wird aber zum Beispiel ein unvorhergesehener Rücktransport notwendig, kann das ohne Extraschutz teuer werden. Worauf bei der Reiseversicherung zu achten ist, erklären Experten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.