Das Atomkraftwerk in Fessenheim.
Foto: imago images/imagebroker

Fessenheim - Mit der Abschaltung des ersten von zwei Reaktoren im elsässischen Fessenheim hat die Stilllegung des ältesten Atomkraftwerk Frankreichs begonnen. Die Abschaltung in dem nahe der deutschen Grenze gelegenen Akw wurde planmäßig in der Nacht zum Samstag abgeschlossen, wie der Betreiber Electricité de France (EDF) mitteilte. Während der Schritt in Deutschland und bei Umweltorganisationen Anlass zur Freude ist, übten die Belegschaft sowie Vertreter der örtlichen Behörden scharfe Kritik.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.