Durch eine völlig falsche Einschätzung des Energiemarkts schenkt die Bundesregierung den Betreibern von Öko-Kraftwerken dieses Jahr Hunderte Millionen Euro – und die Kosten müssen die Stromverbraucher tragen. Zum Jahreswechsel hatte die Bundesregierung die sogenannte Marktprämie für erneuerbare Energien eingeführt. Dadurch sollen Grünstromkraftwerke an die Strombörse gedrängt werden. Doch das Instrument erweist sich als teuer und völlig nutzlos.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.