Immer mehr Strom- und Gasanbieter kündigen Preiserhöhungen an oder haben die Tarife bereits verteuert. Unter anderem der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und damit verbundene Unsicherheiten wie auch die wirtschaftliche Erholung nach den ersten Corona-Krisenjahren führen zu den stark gestiegenen Preisen. Mehr zahlen müssen nicht nur Neukunden, auch Bestandskunden werden tiefer ins Portemonnaie greifen müssen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.