Berlin - Wo immer es möglich ist, sollen die Deutschen im Homeoffice arbeiten. Arbeitgeber sind in der Pandemie verpflichtet, ihren Beschäftigten das Arbeiten von zu Hause zu ermöglichen. Rund jeder vierte Erwerbstätige nutzt dies auch – das sind über zehn Millionen Menschen. Für mobiles Arbeiten allerdings muss eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: schnelles Internet. Und daran hapert es in Deutschland noch immer. Nur rund 14 Prozent der Haushalte sind ans Glasfasernetz und damit an eine Geschwindigkeit von 1000 Mbit/s angebunden. In den Großstädten ist die Lage besser: Hier sind es bereits mehr als die Hälfte. Bis 2025 will die Bundesregierung das ganze Land mit der Technologie versorgen. Ob sie das schafft, ist fraglich. Der Ausbau stockt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.