Berlin - Nachdem der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou am Vorabend eine Volksabstimmung über das griechische Sparprogramm angekündigt hatte, spielten die Anleger am Dienstag schon einmal das Szenario eines abschlägigen Bescheides durch. Die kurzfristige Erleichterung die sich nach dem Gipfel verbreitet hatte, verpuffte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.