In Zeiten des weltweiten Kampfs gegen das Rauchen ist eine Tabakmesse eine Provokation erster Güte. Und wenn sie dann auch noch indirekt vom Staat organisiert wird, rauchen die Köpfe. In Dortmund werden im September Käufer, Verkäufer und Händler aus der ganzen Welt erwartet, um Tabakwaren und Raucherbedarf zu probieren, zu fachsimpeln und Ware einzukaufen, die sie unter das Volk bringen können. Die Inter-tabac ist die weltweit größte Raucherbedarfsmesse und wird von der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH organisiert, einer Tochter der Ruhrgebiets-Stadt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.